News-Details

  • frt-consulting
  • News
  • Im Interview - Pavol Varga (GF Datasense) über die Partnerschaft mit FRT Consulting

Im Interview - Pavol Varga (GF Datasense) über die Partnerschaft mit FRT Consulting

Pavol Varga - GF Datasense

Seit wann kennst du FRT Consulting?

Ich habe Gustav Sperat als GF der FRT im März kennengelernt.

Wie ist es zur Partnerschaft zwischen FRT Consulting und Data Sense gekommen?

Es war sehr schnell klar, wie kompatibel unsere Geschäftsmodelle und auch die Zukunftspläne sind. Datasense ist im Bereich Digitalisierung und IT Infrastruktur zuhause, FRT Consulting bei Data Analytics und App Entwicklung. Sogar die Firmenmottos sind sehr ähnlich – „Wir machen aus Daten Wissen“ vs „Making Sense out of Data“. Dann sind die Verhandlungen ganz rasch gegangen – und Anfang Juli haben wir den Vertrag zur Übernahme der Anteile an FRT Consulting von Datasense GmbH unterzeichnet.

Vor welchen Herausforderungen steht FRT Consulting/DataSense?

Die Kunden verstehen immer besser, wieviel Wert in den vorhandenen Daten liegt. Wir sehen große Nachfrage an unseren Dienstleistungen. Ganz konkret sehen wir Bedarf an Dienstleistungen in Predictive Analytics im Zusammenhang mit immer mehr unstrukturierten Daten (Stichwort Data Lake). Unsere Kunden brauchen Informationen, die sie aus den Daten ziehen können, um ihre geschäftlichen Entscheidungen treffen zu können. Das ist natürlich ein Rückenwind für unser Geschäft. Wir achten daß wir vor allem bei neuen IT Trends die Nase vorn haben – dazu gehört das Upskilling des Teams und erfolgreiche Acquisition neuer Kollegen. Auf der anderen Seite sehen wir Mangel an qualifizierten Mitarbeitern, um die Nachfrage zu befriedigen. Wir könnten morgen 4 Leute bei interessanten Kundenprojekten einsetzen, wenn wir sie hätten. Wer Interesse hat, kann sich gleich auf unserer Webseite bewerben.

Was ändert sich durch die Partnerschaft?

FRT Consulting hat eine lange Zeit aus eigener Kraft wachsen können. Durch Datasense haben wir jetzt Zugang zu einer internationalen IT Gruppe mit ca. Tausend Miterbeitern in 5 Ländern (Slowakei, Tschechien, England, Deutschland) mit deren finanziellen Resourcen, Know-How und Referenzen wir in der Lage sind im Vorlauf zu investieren, um neue Projekte an Land ziehen zu können und sofort delivern. Damit haben wir bereits angefangen. Es gehört sich aber auch zu erwähnen, was sich nicht ändert: Die Kundennähe, das Vertrauen zwischen den Consultanten und dem Kunden, und nicht zuletzt die Entscheidungsfreiheit eines kleinen Management Teams.

Wo liegen die Vorteile der Partnerschaft?

Wie gesagt, FRT Consulting ist jetzt ein Teil einer internationalen Gruppe mit viel größeren Ressourcen und Kapazitäten, kann aber nach wie vor freie Entscheidungen treffen was die Auswahl der Projekte, Technologien und den Teamausbau angeht. Ein erstes Beispiel: bei einem Kunden aus der Finanzbranche haben wir vor kurzem ein Projekt für den Ausbau eines neuronalen Netzes für Prädiktion wichtiger Business Metrics gewonnen. An dem Projekt arbeiten unsere Kollegen in Österreich mit einem Data Sciences Team aus Bratislava – und der Kunde ist höchstzufrieden.

Was treibt dich an? Wie motivierst du dich für diese Aufgaben

Ich habe Spaß an der Arbeit, das macht es einfach. Und die Pläne sind ambitioniert, was mich ungeduldig macht – ich möchte alles morgen geschafft haben.

Danke fürs Interview und viel Erfolg!

 

Zurück